Bernhard Wyns

Betreibermodelle öffentlicher Bäder

Sportverlag Strauß , 2013
490 Seiten
ISBN: 978-3-86884-519-8

Wirkung von Betreibermodellen auf die Betriebsführung, Personalwirtschaft und Sportnachfrage
Die Bedeutung des Sports für die Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Menschen, für das gesellschaftliche Miteinander und das Engagement in Verein und Ehrenamt weist zum einen auf elementare soziale Ressourcen hin und unterstützt die tragenden Normen und Werte des Gemeinwesens. Zum anderen bringen steigende Ausgaben für die kommunalen (Pflicht-) Aufgaben und zunehmende Verteilungskämpfe um (geringere) Steuermittel die Finanzierung von Schwimmbädern durch öffentliche Träger auf den Prüfstand. Hieraus leitet sich die Frage ab, ob die sportliche Infrastruktur weiter gefördert werden kann oder nach alternativen Finanzierungsquellen oder Betreibermodellen gesucht werden muss. An dieser Stelle setzt das Forschungsvorhaben an. Eine bundesweite Bestandserhebung von Bädern wird mit dem Ziel durchgeführt, möglichst unterschiedliche Finanzierungsmöglichkeiten und Betreibermodelle zu finden und diese exemplarisch auf ihre Zukunftsfähigkeit zu untersuchen. Vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussion erscheint es interessant, ob und welche Modelle z. B. auch des Public-Private-Partnership (ppp) in einem mit öffentlichen Mitteln hochsubventionierten Bereich die kommunalen Haushalte nachhaltig entlasten können.
Herausgegeben von Bundesinstitut für Sportwissenschaft. Schriftenreihe des Bundesinstituts für Sportwissenschaft Bd.2011/05 1. Aufl.

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

58,00 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Betreibermodelle öffentlicher Bäder